Sie sind hier:

Santa Severina 90 Km von Cariati entfernt


Santa Severina ist ein mittelalterliches Dorf in der Provinz Crotone, zwischen dem Ionischen Meer und der Sila-Gebirge in der Mitte einen angenehmen Hügellandschaft gelegen. Die Stadt liegt auf einer Klippe in der Mitte ein riesiges Tal, dass es wie ein großer Schiff aus Stein aussehen lässt. Der große Archäologe Paolo Orsi, in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts, erreichte Santa Severina um den wichtigsten künstlerischen und kulturellen Bereichen seiner Vergangenheit , die ihre Geschichte geprägt hat zu studieren. Die großen Kulturen des Mittelmeerraums und Europas haben die Geschichte von Santa Severina betroffen, und haben Spuren, Relikte, Denkmäler, Waren hinter sich gelassen die jetzt Erbe der gesamten Menschheit sind. Der Ort erhielt den heutigen Namen im 9. Jahrhundert. 840 wurde die Stadt von den Sarazenen besetzt und 866 von Nikephoros Phokas wieder befreit. 1074 wurde die Stadt von dem Normannen Robert Guiscard erobert. Das griechische Viertel Grecia wurde durch ein Erdbeben am 20. Februar 1783 zerstört und nicht wieder aufgebaut.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist der historische Ortskern, er ist einer der besterhaltenen der Region. Der Dom S. Maria Maggiore wurde von 1274 bis 1295 erbaut. Das mittlere Portal ist noch original erhalten, die beiden anderen wurde 1705 erneuert. Vom Dom gelangt man in das byzantinische Baptisterium aus dem 8. Jahrhundert. Es wurde 1927 restauriert. Der runde Grundriss wurde später vier Anbauten hinzugefügt. Der Ursprung der Burg stammt aus dem 11. Jahrhundert. Sie wurde damals von den Normannen erbaut. Sie wurde im 15. Jahrhundert umgebaut. Am Ortseingang befindet sich die kleine Kirche Santa Filomena aus dem 11. Jahrhundert. Es ist schwierig einen Ort zu finden wo es eine Konzentration von so viele künstlerischen und kulturellen Erbes und Denkmäler, sowie das Altstadt, die so starke Gefühle erwecken.

oder kontaktieren Sie uns, indem Sie dieses Formular ausfüllen

Durch Klicken auf "Akzeptieren und Senden" stimmen Sie der Verarbeitung der Daten zu, wie in der Datenschutzrichtlinie (GDPR) angegeben.
Genehmigung der Datenverarbeitung (DSGVO)